Home arrow Projekt arrow Arbeitsplan arrow AP2 HW-SW Modularität

Drucken E-Mail


AP2: Definition HW-SW-Modularität und Systemtest-Strategie
Basierend auf dem in AP1 entwickelten Systemdesign werden im nächsten Schritt die Anforderungen an die Signalverarbeitungseinheit abgeleitet. Auch hier sind die speziellen Anforderungen im Hinblick auf ein Sicherheitssystem besonderes zu berücksichtigen (Fail-Safe-Anforderungen, sichere Kommunikation etc.). Anschließend wird ein geeignetes modulares Hardware-Software-System definiert und spezifiziert. Hierbei werden bekannte Standardbussysteme (wie FlexRay oder TTP) ebenso einbezogen wie AUTOSAR.

Ein Hauptergebnis dieses Arbeitspaketes ist die Spezifikation eines modularen HW-SW-Konzeptes für die sicherheitsrelevante Signalverarbeitungsplattform inkl. der Definition aller auftretenden Schnittstellen (HW und SW). Ein weiterer Schwerpunkt in Arbeitspaket 2 ist Anforderungsanalyse, konzeptionelle Untersuchung und anschließende Definition der Architektur des in AUTOSAFE von Infineon angestrebten flexiblen modularen HW-SW-Chipsystems für Systemsteuerungen.
 
© 2020 AUTOSAFE